Eine Baumpatenschaft im Großen Garten zu Weihnachten

Jedes Jahr zu Weihnachten verschicken Unternehmen Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden. Wir haben uns bereits vor einigen Jahren dazu entschlossen, unseren Mandanten kein Werbegeschenk, sondern einer gemeinnützigen Organisation eine Spende zukommen zu lassen. Die Resonanz darauf war ausschließlich positiv. Daher behalten wir diese Tradition bei. In diesem Jahr haben wir uns für eine Baumpatenschaft beim Dresdner Verein TreeDD entschieden.

Neue Bäume für Dresden

Der Verein TreeDD engagiert sich seit 2010 für Bäume in Dresden. Durch Anpflanzungen will man eine grünere Stadt erreichen und zu einem besseren Klima beitragen. Antrieb ist nicht zuletzt der Klimawandel, der auch nicht vor Dresden halt macht. Baumpflanzungen sind dabei ein Mittel, um die Folgen des Klimawandels abzufedern und eine Investition in die Zukunft.

Denn Bäume spielen eine große Rolle in unserem Leben. Sie verarbeiten Kohlendioxid, produzieren Sauerstoff und reduzieren sogar Verkehrslärm. Besonders wichtig sind sie auch als Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.

Mit einem Ideenwettbewerb fing alles an. 2010 nahmen die Gründer:innen an der „Ideen-Initiative-Zukunft“ teil und konnten die Jury von dm und UNESCO für ihr Projekt überzeugen. „Der Baum – mein Freund in der grünen Stadt“ wurde von 2011-2013 umgesetzt und bildet den Startpunkt für den Verein TreeDD, der seitdem ehrenamtlich arbeitet und auf Spenden angewiesen ist.

Mit dem Projekt Großer Garten die grüne Lunge Dresdens bewahren

Ein wichtiges Projekt des Vereins ist die Aufforstung des Großen Gartens in Dresden. Der Große Garten gehört zu den größten Parks in Dresden und wurde bereits 1676 angelegt. Im Laufe der Jahre wurde er mehrfach erweitert bis auf seine heutige Größe von 1,9km mal 0,95km. Er gilt als grüne Lunge der Stadt bietet Platz für ungefähr 20.000 Bäume. Dazu zählen vor allem Eiche, Linde, Hainbuche und einheimischer Ahorn. Ein Drittel davon ist über 80 Jahre alt.

Foto: Patrick Ribeiro, CC BY-SA 3.0

In Parks und Wäldern ist es üblich, dass regelmäßig Bäume gefällt werden. So auch im Großen Garten. Normalerweise müssen rund 20 Bäume auf Grund von Krankheit oder weil sie eine Gefahr darstellen gefällt werden.

Der Klimawandel hinterlässt allerdings auch im Großen Garten bereits messbare Spuren. Im Jahr 2017 mussten 36 Bäume, im Jahr darauf 56 Bäume und in diesem Jahr allein bis August 100 Bäume gefällt werden. Außerdem sind der Totholzanteil und der Pilzbefall gestiegen. Wie groß die Schäden durch die trockenen Sommer wirklich sind, wird man wohl erst in einigen Jahren sehen können.

Darum haben wir uns für eine Baumpatenschaft entschieden

Um diese Schäden auszugleichen und zu beheben, muss aufgeforstet werden. Anders als in einem normalen Wald können gefällte Bäume nicht durch irgendeinen anderen Baum ersetzt werden. Da der Große Garten unter Denkmalschutz steht, muss die gleiche Art an exakt der gleichen Stelle neu gepflanzt werden.

Bereits seit einem Jahr genießen wir nun in unserem neuen Büro auf der Wiener Straße die Nähe zum Großen Garten. Wir schätzen die Ruhe und die Möglichkeit zum Erholen sehr. Aus diesem Grund wollen wir in diesem Jahr die ehrenamtliche Arbeit des Vereins „TreeDD – Bäume für Dresden“ unterstützen. Hierzu haben wir die Baumpatenschaft für eine Winter-Linde übernommen, die bereits 2017 gepflanzt wurde. Wir hoffen, mit unserer Spende über 500€ einen Beitrag zum Erhalt des Großen Gartens leisten zu können. Und vielleicht trifft man sich bei Gelegenheit an unserer Winter-Linde im Großen Garten.

Wenn Sie sich auch für eine Baumpatenschaft bei TreeDD interessieren, können Sie sich auf der Website und auf der Facebookseite informieren. Der Verein freut sich über jede Unterstützung!

Nun wünscht das ganze ab’ovo-Team Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und Gelegenheit zum Erholen. Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2020 gemeinsam mit Ihnen!

Zurück

Sie haben Fragen zum Artikel?